Kontakt

Jürgen Rösemeier-Buhmann

Freier Journalist, Friedhofstraße 7 b, 67316 Carlsberg (nein, nicht wo Ihr jetzt denken mögt. Das liegt in der schönen Pfalz; das Bier kommt aus Dänemark 🙂 ), Tel. 0 63 56/96 34 6 13, Fax: 0 63 56/96 34 6 12

E-Mail-Kontakt

redaktion (at) muhvie.de

Facebook

Garten – Balkon – Genuss

Twitter

@GrueneRedaktion

Bei Interesse, Kooperationsanfragen, redaktionelle Anfragen, Hilferufe aus der Hobbygärtnerei, Fragen, Anregungen… was auch immer: Einfach melden!

Merken

Merken

Merken

4 Gedanken zu “Kontakt

  1. Ich habe mir deine Artikel bzgl. Pflanzenleuchten mit Interesse durchgelesen. Heißt das, dass die SANlight Flex Serie für die gute Bewurzelung und die erste Wachstumsphase von Tomaten, Paprika, Kohlarten, … durchaus empfehlenswert wäre? Was ich mir wünschen würde, wäre eine exakte Beschreibung der Ausleuchtungsfläche bei soundsoviel Höhenunterschied von Pflänzchen zu Lampe. Das ist auch anderswo immer so derart ungenau und wäre so informativ.
    Und das Ganze dann nochmal differenziert zur Flex 10 und Flex 20.
    Wäre die Flex 10 genug oder doch besser die Flex 20?
    Was sagst du zu dieser Art von Beleuchtung; Mammoth Armatur 36 Watt?
    Auf alle Fälle ein Dankeschön für deine sehr informative Seite!

    1. Hallo Doris,
      leider überlesen, deinen Kommentar, sorry! Also 4 Flex 10 Leuchten einen Ikeaschreibtisch aus 🙂 Der hat etwa 60 x 120 cm. Immer bei 30 cm Abstand (bei stärkeren Leuchtmitteln wie die S2W eher 40 cm. Die Angaben zu den Leuchten sind etwas schwierig zu machen, da jedes Leuchtmittel einen anderen Strahlungswinkel hat. Meine 2 S2W leuchten konkret etwa 80 x 120 cm aus. Aber das ist auch die absolute Grenze (hängen nebeneinander). Würdest du sie beispielsweise über eine übliche Küchenarbeitsplatte hängen, dann wäre die Tiefe der Platte für eine Lampe okay. Und das über die genannten 1,2 m. Die Mamoth habe ich mir angeschaut und scheint mir effektiver als das Flex-System zu sein. Bei dem Preis hast du hoffentlich zugeschlagen. Viel Erfolg mit deinen Pflanzen und viele Grüße, Jürgen

    1. Hallo! Das Ganze haben wir ja telefonisch geklärt. 🙂 Der Verweis auf „Sammelobjekte“ oder „Zierpflanze“ gilt einfach nur der Tatsache, dass alte Tomatensorten keine EU-Zulassung haben. Das hat viel mit der Saatgutlobby zu tun, die ihre Einheitstomaten verkaufen will. Wer so etwas in den Samenshops liest. Zugreifen! Das sind gute alte Sorten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Du magst, was du liest? Gerne weiterempfehlen. :-)