Blumentöpfe & Blumenübertöpfe aus Skandinavien: Besonders schöne Accessoires für den Garten

Schöne Blumentöpfe im skandinavischen Stil wie von Bloomingville verschönern Garten Sitzplatz und Eingangsbereich
Foto: Pixabay.com/Tho-Ge

Ein Garten ist für viele Menschen der ideale Rückzugsort aus dem hektischen urbanen Alltag. Auch und gerade Sitzplätze oder Terrassen dienen dem Zweck, der Natur möglichst nahe zu sein und der städtischen Einöde zu entfliehen. Wer hier mit schlichten, aber schicken Accessoires wie Blumentöpfen dem Ganzen das i-Tüpfelchen aufsetzen möchte, liegt bei skandinavischer Töpferware genau richtig.  

Hingucker für den Eingangsbereich, die Terrasse und den Garten

Die Versiegelung von zahlreichen Grünflächen erkennen zwar immer mehr Menschen als Problem, aber wie so häufig machen wir Kompromisse. Häufig geht es um die liebe Ordnung, weshalb wir die Natur immer weiter zurückdrängen.

Auch und gerade im Garten sollte man daher der Natur viel Raum einräumen, sprich: So wenig als möglich sprichwörtlich zupflastern. Was in den Blumen- und Gemüsebeeten selbstredend geht, ist am Hauseingang, auf Gartenwegen, vor dem Gartenhaus, auf der Terrasse oder dem lauschigen Sitzplatz dann aber doch schwierig.

Dies ist jedoch kein Grund, auf eine Dekoration durch Pflanzen zu verzichten. Eine Möglichkeit, die Natur auf die Terrasse oder an den Eingangsbereich zu bekommen, ist der Einsatz von Blumentöpfen und Blumenübertöpfen.

Besonders schön sind Töpfe aus Terrakotta oder Steingut, also aus natürlichem Material. Plastik kommt dagegen in der Natur nicht vor und hat damit in einem Garten für viele Gartenbesitzer eher keinen Platz.

PVC und Co. haben zwar einige Vorteile, wie die Wetterbeständigkeit und das geringe Gewicht. Dieses ist auf der anderen Seite ein Nachteil, weil dadurch vor allem bei größeren Pflanzen die Standfestigkeit verloren geht. Und ist man ehrlich zu sich selbst: Schön aussehen geht anders. Mal abgesehen von deren eher kurzen Lebensdauer.

Skandinavische Blumentöpfe aus Naturmaterial in perfektem Design

Der Klassiker unter den Blumentöpfen für draußen bleibt das Gefäß aus Terrakotta. Der Blumentopf aus gebranntem Ton kennt zwar nur eine Farbe, braun, aber bietet ansonsten einige Vorteile.

Er verkörpert eine schöne Natürlichkeit, welche sich mit der Zeit durch eine sich bildende Patina noch verstärkt. Die Gefäße sind standfest und UV-resistent.

Neben Terrakotta finden für die Bepflanzung Steingut, Holz oder Beton Verwendung. Holz ist dem Wetter allerdings stark ausgesetzt und muss gegen Verwitterung, Fäulnis sowie Schädlinge geschützt werden.

Die aktuell sehr beliebten (Topf-)Designs kommen aus Skandinavien und überzeugen durch ihre Funktionalität und Zeitlosigkeit, einen Vorgeschmack bekommt man hier. Und, selbstredend, durch eine richtig schicke Optik.

Die Designer aus dem Norden überzeugen mit einer beeindruckenden Schlichtheit. Ihr Anspruch ist es, dass die Gestaltung den Zweck des Objektes unterstützt.

So entstehen Produkte, die den Bedürfnissen der Menschen entsprechen. Dies ist der Vorzug, dem skandinavisches Design nicht nur im Garten und auf der Terrasse seinen Erfolg verdankt.

Blumenübertöpfe aus Skandinavien: Eine Verbindung von Ästhetik, Qualität und fairem Preis

Ein wichtiges Merkmal ist der Anspruch, eine ansprechende Ästhetik mit einer hohen Qualität und erschwinglichen Preisen zu verbinden. Eine recht junge, aber schon sehr bekannte Marke ist Villa Collection, die sich dem dänischen Landhausstil verschreibt.

Ideal für die Terrasse eignen sich Terrakotta-Blumenübertöpfe mit einem Stahlgestell, das als stabiler Ständer fungiert. Jedes Stück ist ein Unikat, denn die Objekte werden in Handarbeit gefertigt.

Ebenfalls im dänischen Landhausstil ist die Marke Bloomingville zu Hause. Hinter dem Brand steht die Designerin Betina Stampe, die viel Wert auf das harmonische Zusammenspiel von Farben legt.

Sie schafft es wie kaum eine Zweite den Landhausstil mit dem für das moderne skandinavische Design typischen funktionalen Minimalismus zu verbinden. Der Künstlerin liegt bei der Auswahl der Materialien die Nachhaltigkeit sehr am Herzen.

„A Simple Mess“ steht für ein verspieltes junges Design für viele Bereiche des Wohnens. Dazu zählen auch Blumenübertöpfe aus Steingut, die sich hervorragend für die Terrasse oder den Garten eignen.

Hinter dem Label steht Louise Dorph, die in Dänemark wegen ihrer Fernsehsendungen über Einrichtungen sehr bekannt ist.

Fazit

Skandinavisches Design ist praktisch und zeitlos. Blumentöpfe und Blumenübertöpfe eignen sich perfekt als spezieller Blickfang auf der Terrasse oder im Garten.

Dabei beweisen die Künstler aus Nordeuropa, dass sich eine ansprechende Gestaltung und ein erschwinglicher Preis nicht ausschließen.

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
onpost_follow 0
fb-share-icon1
Tweet1
Pinterest
Share20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.