Rassiges Pasta-Zucchini-Rezept, schnell gezaubert

Zuchini Rezept mit Chili zu Pasta
Leckeres Zuchini Rezept: Würzig und mit Pasta mit hauptsächlich eigenen Produkten wie Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln, die die Zusammenstellung vorgaben.

Im Sommer genießen wir die vielen frischen Produkte, die der Garten, der Balkon oder zumindest der Marktstand in Überfluss anbietet. Eines der beliebtesten Produkte: Die kleine Südländerin, die auf den klingenden Namen Zucchini hört und zu den Kürbisgewächsen gehört. Ein peppiges Zucchini-Rezept, schnell gezaubert aus dem was gerade frisch geerntet war. So lecker.

Alle Zutaten parat legen, Nudelwasser aufsetzen und es geht los. Das Schöne an Zucchini ist, dass sie schnell zubereitet ist und mit vielen weiteren Zutaten kombinierbar ist. Hat man man zum Beispiel noch ein paar Tomaten dazu, etwas Chili und mediterrane Kräuter, Weißwein und einen guten Schuss Sahne, dann steht schneller als der Feierabend beginnt ein tolles Gericht auf dem Tisch. Was ich hier Frisches verarbeitet habe (Zucchini, Tomaten, Knoblauch, Zwiebel, Kräuter, Paprikapulver) war alles aus dem eigenen Anbau. Und auf Basis dessen entstand das Zucchini-Rezept mit Pasta, das so schnell fertig ist wie die Nudeln und damit ein tolles Rezept für nach dem Feierabend ist.

Zutaten für ein würziges Pasta-Zucchini-Rezept

(Für 2 Portionen)

1 mittelgroße Zucchini (der Farbe wegen habe ich je eine halbe gelbe und grüne Zucchini frisch aus dem Garten verwendet, wahlweise Sommerkürbis für dieses Rezept verwenden)

2, 3 Tomaten

1 mittelgroße Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

Ein paar Zweige Thymian und Oregano (oder andere Kräuter nach Geschmack)

½ Chilischote oder gemahlenes Chilipulver (je nach Schärfeempfinden)

50 g kräftiger Käse (Parmesan, Peccorino, Bergkäse, gerieben)

80 – 100 ml Sahne

150 ml Weißwein

Muskat, Salz, Pfeffer, Paprikapulver mild, Öl zum Andünsten, eine Prise Zucker

250 g Pasta nach belieben

 

Nudelwasser aufstellen, gut salzen und es geht los. Zwiebel und Knoblauch werden gehackt, die Tomaten grob gewürfelt, die Zucchini in 1 cm dicke Stücke geschnitten, eventuell halbiert oder geviertelt. Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten und mit etwas Salz und Zucker würzen, da dies gerade der Zwiebel etwas mehr Geschmack verleiht. Die Zucchinistücke zugeben, Kräuter und fein gehackte Chili oder –Pulver dazu und ein, zwei Minuten mitdünsten. Eine gute Prise Muskat und mildes Paprikapulver, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer zugeben und mit Weißwein ablöschen. Bei mittlerer Temperatur und mit Deckel köcheln bis das Nudelwasser kocht. Dann einfach die Tomaten hinzugeben und kurz, wiederum 1, 2 Minuten, erhitzen lassen. Dann die Sahne angießen und einreduzieren lassen. Ist die Pasta wie gewünscht gegart, das Zucchini-Rezept nochmals kurz abschmecken und mit geriebenem Käse servieren.

Text & Foto: (c) Jürgen Rösemeier-Buhmann

Merken

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.